Schritt 5

Abdecken

Die Grundkonstruktion stand, was Freude, Erleichterung und Zuversicht bei allen auslöste. Nach drei Wochen harter Arbeit sah das Team die Belohnung dafür, was es gemeinsam durch kollektives Handeln entwickelt, ausgetüftelt und ausgearbeitet hatte. Beim Fotografieren kletterten viele Menschen auf die Konstruktion und stellten gleich die Belastbarkeit unter Beweis.

Die nächste Anforderung war, die halbkugelförmige Konstruktion zu einem nutzbaren Raum werden zu lassen, um sich darin zu treffen, Gäste einzuladen oder zu lernen.

Damit der Raum den Anforderungen entsprechen und ein angenehmes Raumklima bieten konnte, wurde nach vielen Überlegungen und Versuchen  gemeinsam beschlossen, den Raum mit Holz zu verkleiden. Holz und eben nicht nur Folie oder Zeltplane würden dem Raum neben seiner inspirierenden Form auch eine einladende Erscheinung geben. Um eine entsprechende Wetter- und Regenfestigkeit zu erzeugen, wurden zwei Holzschichten verwendet, zwischen diese zur Abdichtung eine Plastikfolie gespannt. Dabei wurden die Holzschichten aus einzelnen Holzbrettern aufgebaut. Beim Ausmessen, Sägen und Anschrauben von Hunderten von Brettern an die vielen Dreiecke zeigte sich einmal mehr, dass man zusammen schneller vorankommt und an der Freude am gemeinsam Erlebten und Erreichten wachsen kann.

Contact: Franziska Wirtensohn, Michael Wittmann

contact@habibidome.org