Franziska

Wirtensohn

In gemeinsamen, kollektiven Prozessen besteht ein sehr essentieller Teil darin, die gegenseitige Konkurrenz dahingehend aufzulösen, dass man die eigenen Ideen, die eigene künstlerische Ausdrucksweise für alle Beteiligten zur  Verfügung stellt – mit dem Ziel, diese gemeinsam weiterent-wickeln zu können. Das muss natürlich auf Gegenseitigkeit beruhen und setzt gegen-seitiges Vertrauen voraus.

Bei partizipativen, kollektiven Projekten arbeitet man mit einer Interessensgruppe in einer bestimmten Situation, an einem ausgewählten Ort und zu einem bestim-mten Thema. Jeder der Teil der Gruppe wird, wird ausnahmslos als Individum mit einer eigenen Geschichte gesehen, mit einer unantastbaren Würde und mit einem eigenen Willen, den es zu respektieren gilt.

Jede/r sollte die Chance bekommen, den eigenen Platz in der Gesellschaft zu finden. Habibi Dome ist für mich weder privater Arbeitsplatz noch privater Wohnraum, sondern ein Ort, an dem Neues entsteht und Zugänge ermöglicht werden - an dem durch kombiniertes Potential etwas entsteht, was alleine nie Denkbar wäre.

Contact: Franziska Wirtensohn, Michael Wittmann

contact@habibidome.org