Al'Aldin

Basmala,

tatsächlich stellte diese Arbeit mit unseren Freunden eine Herausforderung für uns alle dar. Zunächst besorgten wir alle Materialien und fertigten Pläne an, die im Laufe des Projekts natürlich immer wieder mit kleinen Änderungen angepasst wurden. Wir berechneten alles Nötige, maßen aus und fingen an, die Metallteile zu schneiden und zu schweißen, um die Metallverbindungen herzustellen. Da ich [handwerklich] am meisten Erfahrung habe, war es an mir zu beaufsichtigen, ob alle Arbeitsschritte richtig durchgeführt wurden.

Und tatsächlich meisterten wir den ersten Schritt, und die Unterkonstruktion war fertiggestellt. Im zweiten Schritt fertigten wir nun eine passgenaue Holzverkleidung um den Raum wetterfest abzudecken.

Das Haus aus Holz ist wirklich sehr schön. Nach all den vielen Arbeitsschritten verkleideten wir schließlich die großen Flächen und fanden eine Lösung, wo Fenster und Türen sein sollten.

Der Boden für den Raum ist sehr stabil geworden. Ich investierte sehr viel Arbeit und sorgte dafür, dass der Boden wirklich gut gelingt.

Manchmal arbeiteten wir rund um die Uhr, manchmal zwei bis 3 Stunden. Und auch weiterhin werden meine Freunde, Qussai, Ahmad, Michael und Franziska und ich daran weiterarbeiten.

Diese Arbeit war wirklich wunderbar und erstaunlich für mich. Es gab verschiedene Meinungen, die zusammen zu einem Ergebnis führten. Ich wünsche, dass dieses Projekt nie zu Ende geht.

Contact: Franziska Wirtensohn, Michael Wittmann

contact@habibidome.org