Soup&Socks e.V.

Die Non-governmental Organsation (dt. Nichtregierungsorganisation) Soup & Socks ist „ein Verein von jungen Erwachsenen, die bereit sind, unentgeltlich ihre Zeit und Energie zur Verfügung zu stellen, um geflüchtete Menschen an den Grenzen Europas zu unterstützen.“ Grundlegende Haltung dabei Ist „die Überzeugung, dass eine Landesgrenze keine Grenze für die Suche nach Sicherheit und würdigen Lebensbedingungen darstellen darf!“

Ein weiterer wichtiger Grundsatz ist:

"Die Menschen, die nach Europa kommen, können eine Bereicherung für unsere Gesellschaften sein. Es fehlt derzeit lediglich der politische Wille, Strukturen einzurichten, die das ermöglichen. Was die europäische Politik nicht zu tun bereit ist, packen wir gemeinsam mit den Betroffenen an: Lösungen entwickeln statt vergebens auf Lösungen zu warten, das ist das Ziel."

"Zu diesem Zweck haben wir nach unseren ersten beiden Einsätzen, bei denen wir die Betroffenen mit Nahrung und Kleidung versorgt haben, das Projekt Habibi.Works ins Leben gerufen. Mit unserem Einsatz setzen wir zum einen ein Zeichen der Solidarität angesichts der verheerenden Situationen entlang der europäischen Außengrenzen und bieten zum anderen praktische Unterstützung dort, wo die europäische Politik sich weigert, Verantwortung für langfristige Lösungen zu übernehmen.“

​„Neben der direkten Unterstützung vor Ort ist uns wichtig, in Deutschland über die tatsächlichen Zustände an den Grenzen zu informieren. Durch unsere Einsätze haben wir die Möglichkeit, unmittelbare Eindrücke und Erkenntnisse weiterzugeben und kritisch Stellung zu nehmen.“ 

Website:

www.soupandsocks.eu

Archiv Newsletter:

http://us1.campaign-archive2.com/home/?u=61abf51ebd9768c11528df95d&id=47af2a9d90

Contact: Franziska Wirtensohn, Michael Wittmann

contact@habibidome.org